Die Aufnahme eines Kredites ist heute nicht mehr sonderlich schwierig. Ein Großteil der Kredite wird über das Internet beantrag und somit ist die Bearbeitungszeit der Kreditinstitute weitaus kürzer. Wer sich für einen Kredit entscheidet, der sollte sich jedoch zuvor über die zahlreichen Kreditformen informieren.

Welche Formen von Krediten gibt es?

Generell gilt zwischen einem Privat- und Bankkredit zu unterscheiden. Der Privatkredit wird wie der Name bereits verrät von einer Privatperson angeboten bzw. vergeben. Bei einem Bankkredit steckt hinter der Vergabe eine Bank oder ein Kreditinstitut. Welche Option am sinnvollsten und besten ist, kann leider nur schwer erläutert werden. Fest steht jedoch, dass sich der Kreditnehmer über die Seriosität sicher sein sollte. Wer sich in einer finanziellen Notlage befindet, für den ist ein Kredit zumeist der letzte Ausweg. Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, sollte ein Kreditvertrag nicht voreilig und ohne genaue Prüfung der Konditionen unterzeichnet werden. Zudem gibt es für nahezu jeden Verwendungszweck einen passenden Kredit. Welche Kreditarten das sind, wird nun kurz erklärt.

Annuitätenkredit

Bei einem Annuitätsdarlehen wird dem Kreditnehmer ein Tilgungsplan ausgehändigt. Auf diesem Tilgungsplan sind für die gesamte Laufzeit Annuitäten (Raten) aufgelistet. Diese sind zumeist immer in der gleichen Höhe. Die Annuität ergibt sich aufgrund der Zinsen und der Tilgung.

Baukredit

Dieser Kredit wird nur zugesprochen, sofern der Geldbetrag für eine Baufinanzierung genutzt wird. Zumeist ist eine Vorlage von Bauplänen notwendig um einen Baufinanzierungskredit zu erhalten. Diese Form von Krediten kann natürlich auch für den Ankauf von Immobilien beantrag werden.

Dispositionskredit

Bei dieser Form eines Kredits handelt es sich um nichts anderes, als um den Überziehungsrahmen eines Girokontos. Dieser Überziehungsrahmen wird von den Banken zumeist gewährt, wenn der Kunde bereits langjähriger Kunde ist.

Ratenkredit

Diese Kreditform wird sehr häufig vergeben. Auch hier muss der Kreditnehmer monatliche Raten zurückbezahlen. Ein Ratenkredit hat in der Regel den Vorteil, dass er keinem bestimmten Verwendungszweck unterliegt und somit vielseitig verwendet werden kann. Der Nachteil ist, dass ein Ratenkredit zumeist nur bis zu einer bestimmten Höhe angeboten wird.

Weitere Kreditformen sind das Bauspardarlehen, der Blankokredit, der Betriebsmittelkredit und der Lieferantenkredit. Diese Formen sind jedoch eher die Ausnahmen. Die zuvor kurz erklärten Kreditformen werden in der Bundesrepublik Deutschland fast täglich vergeben. Sollten Sie sich für einen Kredit entscheiden, so sollten Sie im Vorfeld den Verwendungszweck genau kennen. Ebenfalls noch kurz zu erwähnen ist der Autokredit (Leasingkredit). Leasing ist in den letzten Jahren sehr populär geworden und zumeist bieten Autohändler in Kooperation mit Kreditinstituten diese Form von Krediten an.

Sollten Sie genauere Informationen zu den Kreditarten und Kreditformen benötigen, so holen Sie sich nähere Informationen darüber ein. Vergewissern Sie sich jedoch, dass Sie die monatlichen Raten auch jederzeit bezahlen können. Eine Nichtzahlung fürht zu teuren Kosten. Für jeden Verwendungszweck gibt es jedoch heute einen passenden Kredit.